Vertrauliche Geburt

Beispielbild
Titel:
Vertrauliche Geburt
Kurzbeschreibung:
Eine ungewollte Schwangerschaft kann große Ängste auslösen. Im Lebensalltag gibt es viele Probleme, die unlösbar erscheinen, die Frau steht allein mit ihren Sorgen da und sieht keinen anderen Ausweg als die Schwangerschaft zu verheimlichen und das Kind anonym zu bekommen.
Für diese Frauen gibt es seit einigen Jahren die Möglichkeit einer „Vertraulichen Geburt“
Beschreibung:

Eine ungewollte Schwangerschaft kann große Ängste auslösen. Im Lebensalltag gibt es viele Probleme, die unlösbar erscheinen, die Frau steht allein mit ihren Sorgen da und sieht keinen anderen Ausweg als die Schwangerschaft zu verheimlichen und das Kind anonym zu bekommen.

Für diese Frauen gibt es seit einigen Jahren die Möglichkeit einer „Vertraulichen Geburt“. Danach können Schwangere ihr Kind im Krankenhaus oder bei einer Hebamme medizinisch sicher zur Welt bringen und trotzdem vorerst anonym bleiben.

Elke Hörmann von der Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung ist Ihre Ansprechpartnerin. Sie ist an die gesetzliche Schweigepflicht gebunden und berät und begleitet die Frauen.

Ihre Identität geben die Frauen nur einmalig gegenüber der Beraterin preis, die ihre persönlichen Daten aufnimmt und dafür sorgt, dass diese sicher hinterlegt werden. Nach der Geburt wird das Kind einer Pflegefamilie anvertraut und dann zur Adoption freigegeben. Die Identität der Mutter ist bis zum 16. Lebensjahr des Kindes geschützt. Danach hat das Kind das Recht, den Namen und das Geburtsdatum seiner leiblichen Mutter zu erfahren.

Wenden Sie sich gerne anonym an uns, wenn Sie Beratung und Begleitung wünschen.

Telefon:
02241127290
Adresse:
Am Herrengarten 1, 
53721 Siegburg
Postleitzahl:
53721